Ponke Urban
13. Juni 2017 | Mering Aktuell

Sauberer Wettkampf der Mädchen des Turnverein Mering

Die Turner des TVM überzeugen als Gastgeber

Bilder

Mering (oh) | Mit insgesamt 13 Mädchen war der TV Mering beim Gau-Einzelwettkampf Gerätturnen weiblich bis elf Jahre des Turngau Augsburg vertreten. In vier Wettkampfklassen zeigten die Turnerinnen an den vier Geräten Sprung, Reck, Balken und Boden ihr Können.
Viele starke Vereine waren an diesem Tag vertreten und die Mädchen traten gegen Konkurrenten an, welche teilweise die doppelte Trainingszeit in der Woche zur Verfügung haben. Dennoch hatten die Mädchen sichtlich Spaß dabei, ihre Pflicht-Übungen in der eigenen Eduard-Ettensberger-Halle in Mering zu präsentieren. Besonders in der E-Note konnten sie die Kampfrichter überzeugen und zeigten mit die saubersten Übungen.
Am Vormittag bestritten die Turnerinnen des Jahrgangs 2006 einen guten Wettkampf. Hier traten Lea Schmid, Franka Rauch und Feliza Heinrich an. Franka zeigte am Reck zum ersten Mal eine höherwertige Übung mit Hüftumschwung vorwärts und konnte dort punkten. Sie und Lea konnten sich nach einem guten Wettkampf über Plätze im Mittelfeld freuen.
Sehr stark besetzt war die Wettkampfklasse des Jahrgangs 2009 mit insgesamt 32 Teilnehmern. Natalie Roth bestritt hier ihren ersten Wettkampf und zeigte gelungene Übungen. Alessa Krail zeigte einen starken Wettkampf, verpasste jedoch aufgrund eines Patzers am Balken einen Platz im Mittelfeld. Auf Platz 24 landete Zoe Stehmann. Sie konnte am Balken mit der zweitsaubersten Übung glänzen.
Auch Emma Reinwald und Erza Zuka kämpften in einer stark aufgestellten Wettkampfklasse des Jahrgangs 2007 um eine gute Platzierung. Leider musste Emma einen Fehler am Boden hinnehmen, konnte sich aber mit starken Übungen am Sprung und Barren auf Platz 19 vorkämpfen.
Besonders erfolgreich konnte sich der TV Mering in der Wettkampfklasse der Neunjährigen (Jahrgang 2008) präsentieren. Mit fünf Turnerinnen waren der Verein hier außerdem stark vertreten. Saskia Burghardt konnte bei ihrem ersten Wettkampf ihre Übungen sauber präsentieren. Toni-Marie Stehmann konnte für sich die meisten Punkte bei ihrer Bodenübung holen. Beeindruckend zeigte sich Magdalena Schöpf in ihren Ausführungsnoten. Am Sprung und Barren zeigte sie die zweitsaubersten Übungen und am Boden und Balken sogar die saubersten Übungen. Hier ist Potential für den nächsten Wettkampf, schwierigere Übungen zu trainieren, um höhere Gesamtwertungen zu erreichen. Den besten Platz des Tages für den Turnverein Mering erturnte sich Era Ukay und verpasste nur um einen knappen halben Punkt das Podest. Era sicherte sich die höchste Gesamtwertung am Sprung in ihrer Altersklasse.
Das Trainerteam ist stolz auf die Leistungen der Mädchen und freut sich auf den Mannschafts-Wettkampf am 9. Juli, der ebenfalls in Mering stattfinden wird.


UNTERNEHMEN DER REGION