Regina Leugner
| Mering Aktuell

 Alles andere als eine lästige Pflichtübung

Bilder
Mitglieder des Vereins „Gesundheit durch Bewegung“ haben das auf der Seniorenmesse „Die 66“ in München demonstriert Foto: gmp

Mitglieder des Vereins „Gesundheit durch Bewegung“ haben das auf der Seniorenmesse „Die 66“ in München demonstriert Foto: gmp

Mering/Merching (gmp) | Sport macht Spaß und fit und gesund ist er auch noch. Auch wenn man älter ist. Selbst Herzprobleme stehen dem Sport nicht im Weg.
Den Beweis traten 17 Mitglieder des Vereins „Gesundheit durch Bewegung" mit einem Auftritt auf der Sportbühne der diesjährigen Seniorenmesse „Die 66" in München an. Die Herz-LAG Bayern, die Dachorganisation des Herzsports, hatte den Verein zum wiederholten Mal eingeladen, dem breiten Publikum zu zeigen, dass Gesundheitssport keine lästige Pflichtübung ist. Die Behandlung von Herzkrankheiten geschieht auf mehrere Arten. Die sportliche Variante macht dabei eindeutig am meisten Spaß. So gibt es heutzutage sehr wirksame Präparate. Unverzichtbar ist aber auch das „Medikament" Sport. Wer einen Herzinfarkt, eine künstliche Herzklappe oder ähnliches hat, täte gut daran, in eine Herzsportgruppe zu gehen. Was in einer Herzsportgruppe gemacht wird? Für wen das Angebot gedacht ist? Die Herzsportler des Vereins „Gesundheit durch Bewegung" haben solche Fragen ganz praktisch beantwortet: Dieses Mal haben sie mit Schwimmnudeln ein Beispiel gezeigt, wie die wöchentlichen Übungsstunden ablaufen. Die Mühen der zusätzlichen Übungseinheiten hatten sich gelohnt: Der Auftritt klappte perfekt. Viele zeigten auch danach großes Interesse und stellten zahlreiche Fragen. Sie hatten verstanden, dass eine solche Gruppe gut tut. Die Herz-LAG hat die Herzsportler bereits für die Messe im nächsten Jahr wieder eingeladen.