Ponke Urban
| Kissinger Gemeindeseite

Fahrdienst braucht Verstärkung

Im Mehrgenerationenhaus startet in Kürze der Seniorenfahrdienst

Bilder
Für den Fahrdienst stehen bereits (von links) Maria Czerny, Inge Pflanz, Erwin Rommel und Herbert Neukirch bereit. Weitere ehrenamtliche Fahrer werden gesucht Foto: (ike)

Für den Fahrdienst stehen bereits (von links) Maria Czerny, Inge Pflanz, Erwin Rommel und Herbert Neukirch bereit. Weitere ehrenamtliche Fahrer werden gesucht Foto: (ike)

Kissing (ike) | Wie berichtet will das Kissinger Casa Cambio einen Fahrdienst einrichten, um nicht mehr so mobile Senioren in ihrem Alltag zu unterstützen. Einige Fahrer haben sich bereits auf den Aufruf des Mehrgenerationenhauses hin gemeldet.
Maria Czerny, Inge Pflanz, Erwin Rommel und Herbert Neukirch freuen sich nun auf ihren Einsatz, der Mitte Juli beginnen könnte. „Zum einen warten wir noch auf unseren Einsatzwagen, dessen Lieferung uns für Juli zugesagt ist", erklärt Brigitte Dunkenberger. Zum anderen will die Leiterin des Mehrgenerationenhauses das Team bis dahin aber gerne auch noch verstärken. „Um regelmäßig Fahrten anbieten zu können, brauchen wir noch mehr Freiwillige, die bereit sind einen festen Tag oder halben Tag im Fahrdienst zu übernehmen". Voraussetzungen für den ehrenamtlichen Einsatz sind genügend Fahrpraxis und natürlich auch Zeit und Geduld im Umgang mit älteren unter Umständen hilfsbedürftigen Menschen. Der Versicherungsschutz für die Ehrenamtlichen ist gewährleistet.
Wert legt Brigitte Dunkenberger auch darauf, dass die Fahrgäste nicht nur irgendwohin gebracht werden, sondern bei Bedarf auch vor Ort begleitet werden. Der Fahrer könnte beim Arztgespräch dabei sein, auf dem Friedhof die gefüllte Gießkanne zum Grab tragen oder auch schwere Einkaufstüten aus dem Supermarkt in die Wohnung bringen. Zwei Fahrerinnen und zwei Fahrer stehen nun schon in den Startlöchern und freuen sich über Verstärkung. Sie haben Zeit und möchten sich gerne engagieren. Zwei Anfragen für einen Fahrdienst liegen Brigitte Dunkenberger schon vor. „Wir suchen auch noch nach einem Koordinator, der zu festgelegten Zeiten, etwa zwei Stunden pro Tag, die Anfragen der Fahrgäste auf einem Diensthandy entgegennimmt und die Fahrten in einen Online Kalender einträgt", erklärt sie. Hierbei ist an einen Freiwilligen auf Übungsleiterpauschale gedacht, der sich nicht nur um den Fahrdienst, sondern auch die Wartung des Fahrzeugs kümmert.
Interessenten an einer Mitarbeit im Fahrdienst können sich bei Brigitte Dunkenberger im Mehrgenerationenhaus Casa Cambio in der Kissinger Nelkenstr. 18 melden Tel. 08233/2120- 125 oder E-Mail info@mgh-kissing.de.