Ponke Urban
11. Juli 2017 | Friedberger Gemeindeseite

Triumpf beim internationalen Turnfest in Berlin Die Sportakrobaten des TSV Friedberg holen sich vier deutsche Meistertitel, einen Vizemeister und zwei Bronzemedaillen

Die Sportakrobaten des TSV Friedberg holen sich vier deutsche Meistertitel, einen Vizemeister und zwei Bronzemedaillen

Bilder

Friedberg (rotp) | Für die Sportakrobaten des TSV Friedberg hatte die Teilnahme am IDTF eine ganz besondere Bedeutung.
Bei ihnen ging es um das hohe Ziel, bei einer Deutschen Meisterschaft sich ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu stellen. Das gelang vor allem dem Damenpaar Nicole Boxler und Sophie Kirschner. Die beiden Sportakrobatinnen holten sich in den vergangenen Wochen neun Goldmedaillen in drei verschiedenen Altersklassen. Jetzt in Berlin bei den Juniorinnen 1 am 6. und 7. Juni im Rahmen des Deutschen Turnfestes, verließen sie die Matte erneut als dreifache deutsche Meister mit ihrer Tempo-Balance- und Kombiübung und waren damit die erfolgreichsten Teilnehmer des TSV Friedberg beim IDTF. Unerreichbar für die Damenpaare vom SC Hoyerswerde und dem Oldenburger Turnerbund setzten sich die Herzogstädterinnen besonders in der Kombi-Übung mit 3,24 Pkt. Differenz, das sind Welten in der Sportakrobatik, an die Spitze im Kampf um den Meistertitel. Auch die 3er Formation mit Jacqueline Kreuzpointner / Sina Lippert / Margaritta Vulman überraschte mit dem ersten Platz und dem deutschen Meistertitel in der Balance, hatten sie doch am Vortag das Pech als Schlusslicht am Ende der Konkurrenz zu stehen.
Für Sina, Jacqueline und Margaritta lief der Start in den Wettkampf anfangs nicht sehr erfolgsversprechend. Mit ihrer Tempo-Übung mussten sich die drei Friedbergerinnen nach Wertungs-Abzug mit dem letzten Platz der Damengruppen in der Startklasse Junioren 1 begnügen. Aufgestachelt durch das deprimierende Ergebnis gaben die drei in der Balance-Übung alles, damit sie noch einen Platz im Finale ergattern konnten. Und es gelang ihnen. Souverän erturnten sie den ersten Platz und waren stolz auf die Gold-Medaille. Im Finale zeigten sie in der Kombi-Übung , dass sie durchaus vorne dabei sein können und holten sich mit der besten Wertung abschließend eine verdiente Bronze-Medaille im Mehrkampf.
In der Meisterklasse gingen bei den Mixed-Paaren Dana Rühm und Oliver Edelmann von der Startgemeinschaft TSV Friedberg / SVG Nieder-Liebersbach an den Start. Dana und Oliver glänzten mit ihrer sicheren Balance-Übung und wurden deutsche Vizemeister. Mit der Bronzemedaille und dem 3. Platz in der Tempo-Übung gelang ihnen der Einzug ins Finale. In der Kombi-Übung mussten die beiden dann einen Wertungsabzug nach einem Sturz beim Hand-Hand-Salto hinnehmen, der ihnen letztendlich den Podestplatz im Mehrkampf kostete. Der 4. Platz tat ihrer Freude über ein doch im Gesamten hervorragendes Ergebnis keinen Abbruch.
Als erfolgreichste Sparte der Turnabteilung ist es Trainerin Nina Wente gelungen, beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin einen neuen Höhepunkt im Geschehen um die Sportakrobatik beim TSV Friedberg zu setzen.
Aufgefallen ist das Friedberger Damenpaar Nicole Boxler und Sophie Kirschner besonders dem Bundestrainer Igor Blintsov aus Riesa . Die beiden erhielten in Berlin eine Einladung zu einem großen internationalen Wettkampf nach Veliky Novgorod in Russland.


UNTERNEHMEN DER REGION